Figurative Kunst

Beitragsbild Figurative Kunst

Figurativ – Die menschliche Figur identifizierbar und unangestrengt dargestellt

Figurative Kunst oder Figurativismus ist eine künstlerische Bewegung, die sich in den 1960er-Jahren entwickelte. Ihr Ziel ist es, Situationen so realistisch wie möglich darzustellen, vor allem durch Malerei und Skulptur. Im Gegensatz zur abstrakten Kunst muss sich der Betrachter bei dieser Kunst nicht anstrengen, um ein Werk zu verstehen oder zu analysieren, da das Konzept den Augen des Betrachters ausgesetzt ist. 

Die figurative Kunst stellt Figuren durch identifizierbare und wiedererkennbare Bilder genau dar. Die Griechen nannten sie Mimesis, und die menschliche Figur ist das Hauptthema der figurativen Kunst.

Lassen Sie uns in diesem Beitrag auf die figurative Kunst, ihre Bedeutung, die Entstehung, die Kunstwerke und die wichtigsten Künstler eingehen.

Figuration Definition

Figurativ Bedeutung
In der Kunst bezieht sich der Begriff „Figuration“ auf die Darstellung von erkennbaren und konkreten Objekten, Personen oder Szenen in einem Kunstwerk.

Die kann auch als eine Art der Darstellung von Realismus verstanden werden, da sie die äußere Erscheinung von Objekten oder Personen möglichst genau wiedergibt. Die Figuration kann in verschiedenen Kunstformen vorkommen, etwa in der Malerei, in Skulpturen oder Zeichnungen.

Abstraktion Definition

Im Gegensatz zur Figuration steht die Abstraktion, bei der die Objekte oder Personen stark vereinfacht oder in geometrischen Formen dargestellt werden.

Wir laden Sie herzlich ein, unseren Beitrag über die abstrakte Kunst zu lesen! Hier gehen wir auf alle relevanten Fakten und Künstler ein.

Figurativ Beispiel

Eindeutig und selbst sprechend!

Was sehen Sie auf diesen drei Bildern? Eindeutige Szenarien, oder? Jeder könnte mit einem Blick erkennen, was auf jedem Bild dargestellt ist, ohne dass eine Geschichte oder eine Erklärung dazu notwendig wäre. Denn das ist es, was man als figurative Kunst bezeichnet.

Figurative Kunst - No more Games von Benny Andrews
Figurative Kunst – No more Games von Benny Andrews | wikiart
Figurative Kunst - Three women 1968 von Robert de Niro
Three women 1968 von Robert de Niro | wikiart
The Holocaust von Alexander Bogen
The Holocaust von Alexander Bogen | wikiart

Mehr zum Thema Kunst.

Was ist Kunst

Haben Sie Lust, tiefer mit uns in die Kunst einzutauchen?
Hier haben wir mehr Beiträge für Sie.

Jetzt lesen!

Was ist Kunst?
Kunst als Wertanlage
Abstrakte Kunst
Hyperrealismus Kunst
Symbolismus Kunst
Realismus Kunst
Bildende Kunst
Diptychon Kunst
Entartete Kunst
Dadaismus Kunst
Futurismus Kunst
Metamorphose Kunst
Surrealismus Kunst

Figürliche Malerei – Eine Galerie mit ausgewählten Werken

wikiart

Inhaltsverzeichnis

Figuration – Ein Überblick
Figurative Art
Malerei Epochen
Die Hauptmerkmale der figurativen Kunst
Arten von Kunst – Die zwei repräsentativsten!
Realismus Kunst Merkmale
Gegenständliche Kunst
Ungegenständliche Kunst – Non figurative Kunst
Abstrakte Kunst Definition und die Figuration
Abstrahiert Definition
Abstrakte Kunst Figuren
Konstruktive Kunst und figurative Kunst
Verismus Kunst
Figurative Kunst Künstler
Figurative Malerei bei Art AFFAIR
Figurative Malerei der Gegenwart – Das ART AFFAIR Fazit
Kunst-Galerie ART AFFAIR – Malerei Kunst erleben
FAQ – Häufig gestellt Fragen

Figuration Definition - Orpheus and the Furies von Rosemarie Beck
Orpheus and the Furies von Rosemarie Beck | wikiart

Figuration – Ein Überblick

Die Bedeutung von Figuration hängt stark vom Kontext ab,
in dem der Begriff verwendet wird!

  • In der Kunst bezieht sich Figuration auf die Darstellung von erkennbaren Objekten, Menschen oder Tieren in einem Werk. 
  • Im Gegensatz dazu steht Abstraktion, bei der die Darstellung nicht auf die Wiedergabe von realen Objekten ausgerichtet ist.
  • In der Soziologie bezieht sich Figuration auf die Art und Weise, wie soziale Akteure in einem bestimmten sozialen Kontext miteinander interagieren und dadurch ein bestimmtes Muster von sozialen Beziehungen bilden.
  • In der Musik werden bestimmte musikalische Motive oder Phrasen in verschiedenen Variationen wiederholt.
  • Und in der Literatur ist damit die Verwendung von sprachlichen Bildern und Metaphern gemeint, um komplexe Ideen oder Konzepte zu veranschaulichen.

Figurative Art

Figurative Art beginnt bereits in prähistorischer Zeit!

Hier finden wir figurative Kunst in Höhlenmalereien als ersten natürlichen Ausdruck der Kunst des Menschen. Später im Mittelalter begann man, religiöse Figuren darzustellen und Jahre später in der Renaissance wurden diese durch menschliche Figuren ersetzt.

Die figurative Art ist eine Stilrichtung innerhalb der zeitgenössischen und bildenden Kunst. Sie ist Teil eines größeren künstlerischen Kontextes und konzentriert sich auf die visuelle Darstellung von Ideen, Emotionen oder Realitäten.

Figurative Art - Evening von Nabil Kanso
Figurative Art – Evening von Nabil Kanso | wikiart

Ein weiterer wichtiger Aspekt, den die figurative Kunst mit der zeitgenössischen und bildenden Kunst gemeinsam hat, ist ihre Fähigkeit, sozialen und kulturellen Kontext zu reflektieren und zu interpretieren. Durch die Darstellung von Menschen, Orten und Situationen kann die figurative Kunst gesellschaftliche, politische und kulturelle Themen ansprechen und kommentieren.

Umfassender gehen wir in diesen beiden Beiträgen für Sie ins Detail.

Malerei Epochen

Unter den Malerei Arten, die sich in der figurativen Kunst ausdrücken, können wir vor allem die Renaissance, den Barock und den Realismus hervorheben. Alle drei versuchten, die Realität durch einen charakteristischen Stil von Zeichnungen und figurativen Bildern darzustellen.

Sime on chardin von Jean Siméon Chardin
Sime on chardin von Jean Siméon Chardin | wikiart
Elisabeth of Valois von Sofonisba Anguissola
Elisabeth of Valois von Sofonisba Anguissola | wikiart
Madona del Mare von Sandro Botticelli
Madona del Mare von Sandro Botticelli | wikiart

Mit dem Aufkommen der Fotografie im 19. Jahrhundert verlor die figurative Kunst als solche an Bedeutung, da diese neue Kunst den maximalen Ausdruck des Realismus darstellte, indem sie die Bilder so einfing, wie sie vom menschlichen Auge gesehen wurden. 

Die Fotografie war der Höhepunkt der figurativen Kunst, da sie die Realität am besten nachahmt und im Vergleich zur Malerei oder Skulptur am objektivsten ist.

Die Hauptmerkmale der figurativen Kunst

Damit ein Werk als figurative Kunst betrachtet werden kann, muss der reale Aspekt der dargestellten Dinge unbedingt zum Ausdruck kommen, d. h. der Gegenstand muss durch das Bild unmittelbar erkennbar sein. Das bedeutet jedoch nicht, dass die Erscheinung perfekt nachgeahmt werden muss. 

Um die figurative Kunst besser zu verstehen und sie leicht identifizieren zu können, haben wir im Folgenden die wichtigsten und prägendsten Merkmale dieser Kunstrichtung zusammengestellt.

  • Die figurative Kunst ist vollkommen gegenständlich, da sie reale Dinge wie Tiere, Menschen, Landschaften und die Natur abbildet.
  • Es ist sehr einfach, das Bild zu verstehen, ohne dass Worte oder Texte als Ergänzung verwendet werden müssen. 
  • Um das Bild als Hauptkommunikationsmittel in den Vordergrund zu stellen, werden daher Bilder voller Farben, Formen, Texturen, Farben und Techniken verwendet, um Gefühle und Emotionen auszudrücken und zu vermitteln.
  • Um figurative Kunst zu schaffen, muss man nicht nur die Realität vor Augen haben, sondern auch Erinnerung und Fantasie, solange die Botschaft und das Bild ohne Schwierigkeiten verstanden werden können.
  • Die figurative Kunst folgt keinem bildlichen Muster oder Stil, sie kann mit jedem Medium und in einer Vielzahl von Stilen ausgeführt werden.

Arten von Kunst – Die zwei repräsentativsten!

Unter den repräsentativsten Arten der figurativen Kunst stechen zwei besonders hervor, die beide mit unterschiedlichen Schwerpunkten an ihre Darstellung herangehen:

Die realistische figurative Kunst ist mit Wahrhaftigkeit verbunden und versucht, die Welt so darzustellen, wie sie vom menschlichen Auge wahrgenommen wird, wobei sie versucht, jedes Element innerhalb der visuellen Komposition eines Werks nachzuahmen. 

Darüber hinaus werden oft die physischen Merkmale von Menschen und Gegenständen eingesetzt, um emotionale Situationen zu schaffen.

  • Mimesis: Nachahmung der Natur als wesentliches Ziel.
  • Realismus: Er versucht, die Dinge objektiv darzustellen, so wie sie sind.
  • Naturalismus: Die Naturalisten gehen tiefer in den Realismus mit Entschlossenheit und den Verfahren der experimentellen Wissenschaft.

Mehr zum Thema haben wir hier für Sie.

Auf der anderen Seite ist die nicht-realistische figurative Kunst mit der Verzerrung verbunden. Sie stellt ebenfalls die Realität dar, aber im Gegensatz zu der vorhergehenden geschieht dies in einer verzerrten Version, bei der einige Proportionen übertrieben und verändert werden, um einen Zustand natürlicher Asymmetrie zu schaffen, ohne sich von etwas Realem zu entfernen.

Außerdem verschiebt die Verzerrung des Bildes den Inhalt nicht unbedingt ins Abstrakte, solange das zentrale Element in der Umgebung identifiziert und unterschieden werden kann. 

Sie zeichnet sich durch die Vereinfachung der visuellen Elemente oder deren Stilisierung nach der Interpretation des Künstlers und innerhalb der Merkmale der figurativen Kunst aus.

  • Idealismus: betont die Verwendung geometrischer und synthetischer Formen, während er die Realität abbildet, aber das Schöne und Elegante hervorhebt und das Vulgäre unterdrückt.
  • Expressionismus: Übertreibung und Disproportionierung der Realität, um die charakteristischsten Merkmale der Bilder hervorzuheben oder sie einer persönlicheren Interpretation zuzuführen. Diese Tendenz zeigt sich in Goyas späteren Werken, in denen er die Realität verzerrt, indem er einen subjektiven Blickwinkel einnimmt und eine tragische Vision der Welt einnimmt.
  • Symbolismus: Interpretation von Figuren im Hinblick auf ihre Bedeutung in einem kulturellen Kontext.
  • Karikaturen: Manipulation der Realität durch verzerrte Zeichnungen, die einen verzerrten Anschein erwecken, der nicht weit von der Realität entfernt ist.
Informatives über Kunst, ein Expressionismus Bild

Ähnliche Themen, die informieren

Wie wäre es, wenn Sie mit uns noch tiefer ins Thema einsteigen würden?

Realismus Kunst Merkmale

Der Realismus zielt darauf ab, die Wirklichkeit möglichst genau darzustellen, während die figurative Kunst sich auf die Darstellung von erkennbaren Formen und Figuren konzentriert, die nicht unbedingt realistisch sein müssen.

Die Merkmale des Realismus umfassen:

  • Naturgetreue Darstellung von Formen, Farben und Texturen.
  • Verwendung von Licht und Schatten, um eine realistische Tiefe zu erzeugen.
  • Abbildung von alltäglichen Szenen und Menschen.
  • Fokussierung auf die Wirklichkeit und die Darstellung von Objekten und Personen in ihrem natürlichen Umfeld.
  • Verwendung von Techniken wie perspektivischer Darstellung und Malerei im Freien, um eine möglichst realistische Darstellung zu erreichen.

Hier gehen wir für Sie detailliert auf den Realismus ein.

Gegenständliche Kunst

Figurative Kunst und gegenständliche Kunst stehen im Zusammenhang, da sie beide Kunststile sind, die sich auf die Darstellung von konkreten Objekten oder Personen konzentrieren. Allerdings geht die gegenständliche Malerei über die Figuren hinaus und umfasst eine breitere Palette von Objekten, wie Landschaften, Stillleben oder Szenen aus dem täglichen Leben.

Man könnte sagen, dass die figurative Kunst eine Untergruppe der gegenständlichen Kunst ist, da sie sich auf die Darstellung von Figuren konzentriert, die als Teil des konkreten Objekts betrachtet werden können. Gleichzeitig kann die gegenständliche Kunst auch figurative Elemente enthalten, je nachdem, welche Objekte oder Personen dargestellt werden.

Beide Kunststile haben eine lange Geschichte und wurden von vielen Künstlerinnen und Künstlern im Laufe der Kunstgeschichte verwendet. In der zeitgenössischen Kunst können sowohl figurative als auch gegenständliche Elemente in verschiedenen Stilen und Techniken verwendet werden, um verschiedene Themen darzustellen. 

Der Unterschied zwischen diesen beiden Stilen ist subtil und hängt von den spezifischen Merkmalen des Kunstwerks ab, das betrachtet wird.

Ungegenständliche Kunst – Non figurative Kunst

Non-figurative Kunst und ungegenständliche Kunst sind im Wesentlichen dieselbe Kunstrichtung und beide Begriffe werden oft synonym verwendet. 

Der Begriff “non figurativ” bezieht sich auf Kunstwerke, die keine erkennbaren Formen oder Bilder darstellen, während ungegenständliche Kunst keine realen oder konkreten Objekte oder Personen darstellt.

Ungegenständliche Kunst oder abstrakte Kunst konzentriert sich auf die Darstellung von Ideen und Emotionen, die nicht unbedingt mit der sichtbaren Welt verbunden sind.

Im Gegensatz zur gegenständlichen Kunst, die sich auf die Darstellung von konkreten Objekten oder Personen konzentriert, versucht die abstrakte Kunst, die Form und Farbe selbst zum Hauptthema des Kunstwerks zu machen.

Abstrakte Kunst Definition und die Figuration

Abstraktion und Figuration haben trotz ihrer Unterschiede einige Gemeinsamkeiten, die auf ihre Funktion als Ausdrucksformen der künstlerischen Vision und der menschlichen Erfahrung zurückzuführen sind.

Portrait of Belivscqua 1903 von Henri Matisse
Portrait of Belivscqua 1903 von Henri Matisse | wikiart
The yellow Scale von František Kupka
The yellow Scale von František Kupka | wikiart

Abstrakte Kunst kann als Ausdruck der Gefühle des Künstlers oder als Reaktion auf eine bestimmte Situation betrachtet werden, während figurative Kunst eine Botschaft durch die Darstellung von erkennbaren Formen und Figuren vermittelt.

Hier haben wir einige Gemeinsamkeiten angeführt:

  • Künstlerische Ausdrucksweise: Abstrakte und figurative Kunst sind Ausdrucksformen, die der Künstler wählt, um eine Botschaft zu vermitteln oder eine bestimmte Emotion zu vermitteln.
  • Subjektivität: Beide Kunststile sind subjektiv und können unterschiedlich interpretiert werden.
  • Kreativer Prozess: Beide Stilrichtungen erfordern einen kreativen Prozess, bei dem der Künstler seine Vision umsetzt, sei es durch die Darstellung von abstrakten Formen und Farben oder durch die Darstellung von Figuren und Objekten.
  • Einflüsse anderer Kunststile: Sowohl Abstrakte als auch Figurative Kunst sind oft von anderen Kunststilen beeinflusst, sei es durch den Einsatz von Farbe und Formen in der abstrakten Kunst oder durch die Verwendung von realistischen Darstellungstechniken in der figurativen Kunst.
  • Bedeutung und Interpretation: Beide Kunstrichtungen können eine Bedeutung haben, die über die bloße Darstellung von Formen und Farben oder Figuren hinausgeht. Die Interpretation der Kunstwerke kann von verschiedenen Faktoren abhängen, wie der persönlichen Erfahrung des Betrachters, der sozialen oder historischen Kontext oder der Intention des Künstlers.

Abstrahiert Definition

Abstrahierte Kunst und abstrakte Kunst sind ähnliche,
aber nicht unbedingt identische Begriffe.

In gewisser Weise könnte man sagen, dass abstrakte Kunst eine Unterart der abstrahierten Kunst ist, da sie auch die Grundlagen der Form, Farbe, Linie und Textur verwendet, um eine Wirkung zu erzielen. 

Jedoch bezieht sich abstrahiert eher auf eine reduzierte Darstellung von erkennbaren Objekten, während abstrakte Kunst sich auf eine Kunstform bezieht, bei der keine erkennbaren Objekte dargestellt werden.

Abstrakte Kunst Figuren

Es gibt viele Werke, die sowohl Elemente der figurativen als auch der abstrakten Kunst enthalten. Solche Werke werden oft als „figurative Abstraktion“ bezeichnet und zeigen, dass abstrakte Kunst und figurative Kunst in ein und demselben Werk gleichermaßen existieren können.

Christinas Welt (1948) von Andrew Wyeth, das eine an Kinderlähmung leidende Frau darstellt, die über ein Feld kriecht. Wyeth wollte nicht nur diese Frau malen, sondern auch den inneren Kampf und die Gemütsverfassung der Protagonistin darstellen, Aspekte, denen in der figurativen Kunst normalerweise keine Bedeutung beigemessen wird.

Abstrakte Kunst Figuren - Christinas World 1948 von Andrew Wyeth
Christinas World 1948 von Andrew Wyeth | wikiart

Ein weiteres Beispiel für ein Werk, das sowohl figurative als auch abstrakte Elemente enthält, ist „Les Demoiselles d’Avignon“ von Pablo Picasso. Das Gemälde zeigt fünf Frauen, die in einem bordellartigen Raum dargestellt sind. Obwohl die Figuren in der Mitte des Gemäldes figurativ sind, sind die Formen und Linien, die sie umgeben, stark abstrahiert. Die Gesichter der Frauen sind in kubistischer Manier dargestellt, was eine Abstraktion der Form darstellt.

Figurativ und abstrakt von Pablo Picasso
Les Demoiselles d’Avignon von Picasso | wikiart

Und „Composition VIII“ von Wassily Kandinsky ist ebenfalls für die abstrakte Figuration nennenswert! Das Gemälde enthält abstrakte Formen und Linien, die in einem dynamischen und komplexen Arrangement dargestellt sind. Diese erinnern an Körperteile oder Naturformen.

Abstrakte Figuration von Kandinsky
Composition VIII von Kandisnky | wikiart

Diese Werke zeigen, dass figurative und abstrakte Kunst keine unvereinbaren Gegensätze sind, sondern dass sie miteinander verschmelzen und sich ergänzen können, um neue Kunstwerke zu schaffen.

Konstruktive Kunst und figurative Kunst

Konstruktive Kunst und figurative Kunst haben einige Gemeinsamkeiten, obwohl sie unterschiedliche Stile und Ansätze haben.

Beide Kunstformen legen Wert auf Komposition, Formen und Strukturen. 

In der figurativen Kunst werden Objekte, Figuren und Landschaften dargestellt, die in ihrer Form und Anordnung sorgfältig gestaltet sind, um eine bestimmte Stimmung oder Wirkung zu erzielen. In der konstruktiven Kunst hingegen geht es darum, durch geometrische Formen, Linien und Strukturen eine künstlerische Aussage zu treffen.

Sie können auch ästhetische Schönheit und eine künstlerische Aussage vermitteln, die den Betrachter emotional ansprechen kann. In der figurativen Kunst kann die Darstellung realistischer Figuren oder Objekte eine emotionale Reaktion beim Betrachter hervorrufen, während in der konstruktiven Kunst die geometrischen Formen und Strukturen eine abstrakte, aber dennoch ästhetisch ansprechende Wirkung haben können.

Verismus Kunst

Auch der Verismus und der Figurativismus haben etwas gemeinsam, da beide Stile sich auf die Darstellung von realistischen Objekten, Personen oder Szenen konzentrieren. 

Verismus bezieht sich speziell auf eine Form des Realismus, die eine sehr detaillierte und ungeschönte Darstellung von Menschen oder Dingen bevorzugt.

Die figurative Kunst hingegen ist ein breiterer Begriff, der sich auf alle Kunstwerke bezieht, die auf der Darstellung von Figuren basieren. Verismus ist also ein Teilbereich der figurativen Kunst, aber nicht alle figurativen Kunstwerke sind unbedingt veristisch!

Figurative Kunst Künstler

Der beste Weg, die figurative Kunst zu verstehen, besteht zweifellos darin, einige Beispiele für repräsentative Werke und Künstler dieser Bewegung zu zeigen. 

Im Allgemeinen stützen sich Künstler, die sich für figurative Kunst entscheiden, auf das Bekannte und Offensichtliche, sie lassen sich nicht auf schwerwiegende versteckte Interpretationen ein (was nicht bedeutet, dass sie unoriginell sind).

Eine wichtige Referenz für die Entwicklung der figurativen Kunst ist die schlafende Venus (1510) von Giorgione, denn sie war der erste bekannte liegende Akt.

Figurative Kunst Künstler | Schlafende Venus von Giorgione
Figurative Kunst Künstler | Schlafende Venus von Giorgione | wikiart

Ein klares Beispiel für die moderne figurative Malerei ist vor allem Pablo Picasso, als er den Kubismus hinter sich ließ! Und im Bereich der Bildhauerei ist Alberto Giacometti der große Vertreter der figurativen Strömung.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die figurative Kunst von Künstlern wie Francis Bacon, Lucian Freud und verschiedenen Künstlern der School of London eingeführt.

Figurative Malerei bei Art AFFAIR

Figurative Kunst kaufen – ART AFFAIR hilft Ihnen bei der Wahl
– als Kunstgalerie haben wir Kontakte weltweit.

Figurative Malerei der Gegenwart – Das ART AFFAIR Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die figurative Kunst Figuren oder Gegenstände und Menschen in einer an der Realität orientierten Bildsprache in vielen verschiedenen Stilen darstellt, mit dem letztendlichen Ziel, die Empfindungen und Wahrnehmungen des Künstlers zu vermitteln.

Die figurative Malerei der Gegenwart ist ein breites und vielfältiges Feld, das sich mit der Darstellung von Menschen, Tieren, Gegenständen und Landschaften beschäftigt. Sie stellt das erkennbare Objekt in den Mittelpunkt.

In der Gegenwartsmalerei gibt es zahlreiche Künstlerinnen und Künstler, die sich auf figurative Darstellungen spezialisiert haben. Viele von ihnen verwenden traditionelle Techniken und Materialien wie Ölfarben und Leinwand, während andere digitale Medien und Technologien einsetzen.

Es ist unmöglich, von einer einzigen Herangehensweise an die figurative Kunst zu sprechen, denn die Vielfalt der Stile, die sie umgibt, ist enorm!

Einige Künstlerinnen und Künstler der figurativen Malerei der Gegenwart schaffen realistische und detaillierte Darstellungen, die oft sehr lebensecht wirken. Andere nutzen die figurative Malerei, um soziale oder politische Themen anzusprechen, indem sie realistische Darstellungen mit abstrakten Elementen kombinieren oder surrealistische Elemente einbeziehen.

Einige bekannte Vertreter der Gegenwart sind beispielsweise Lucian Freud, Jenny Saville, Neo Rauch und Eric Fischl.

Kunst-Galerie ART AFFAIR – Malerei Kunst erleben

Die figurative Malerei hat eine starke emotionale Wirkung auf Betrachter, da sie oft realistische Darstellungen von Menschen, Tieren oder Gegenständen beinhaltet. Menschen können durch die Detailgenauigkeit und die lebendige Darstellung der dargestellten Figuren in die Welt des Gemäldes eintauchen und dadurch ein Gefühl von Nähe und Verbundenheit zu den dargestellten Figuren empfinden.

Malerei Definition – Was ist sie für uns?

Die Malerei ist eine der ältesten Kunstformen und hat im Laufe der Geschichte eine Vielzahl von Stilen und Techniken hervorgebracht.

Durch die Malerei können Künstlerinnen und Künstler ihre Emotionen, Gedanken und Ideen darstellen und den Betrachtern eine neue Perspektive auf die Welt eröffnen. Sie kann dabei als individueller Ausdruck oder als Teil einer kulturellen Tradition oder Bewegung verstanden werden.

Die ART AFFAIR Galerie in Regensburg.

Möchten Sie angenehm in die Welt der Malerei eintauchen? 

Besuchen Sie unsere Galerie in der gotischen Hauskapelle in Regensburg. Hier stellen wir die brillanten Werke nationaler und internationaler Künstler aus.

Lassen Sie uns in Kontakt kommen und gemeinsam Ihren erlesenen Kunstgeschmack befriedigen.

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Was bedeutet figurativ?

Figurativ bedeutet, dass ein Kunstwerk eine erkennbare, realistische Darstellung von Figuren, Objekten oder Landschaften enthält, im Gegensatz zur abstrakten Kunst, die oft keine erkennbaren Formen darstellt.

Was bedeutet Abstraktion?

Abstraktion bezieht sich auf eine Kunstform, bei der Formen, Farben und Linien von der Darstellung von realistischen Objekten oder Figuren befreit und in eine reduzierte, vereinfachte Form gebracht werden. Es geht darum, die grundlegenden Elemente der visuellen Sprache zu verwenden, um eine eigene Interpretation und Abstraktion der Realität zu schaffen.

Was bedeutet Abstraktion in der Kunst?

Abstraktion in der Kunst bedeutet, dass Künstlerinnen und Künstler Formen und Farben verwenden, um eine eigene Interpretation der Realität zu schaffen, die nicht unbedingt auf die Darstellung von realistischen Objekten oder Figuren abzielt. Es geht darum, die visuellen Elemente zu abstrahieren und zu vereinfachen, um neue und unerwartete visuelle Wirkungen zu erzielen. Abstrakte Kunst kann dabei sehr unterschiedlich aussehen und von minimalen geometrischen Formen bis hin zu expressiven, gestischen Pinselstrichen reichen.

Was ist Figurative Abstraktion?

Figurative Abstraktion ist eine Kunstform, die Elemente der Abstraktion und Figuration kombiniert. Dabei werden oft realistische Objekte oder Figuren abstrahiert und in vereinfachter Form dargestellt, um eine neue visuelle Wirkung zu erzielen. Die Darstellung kann dabei teilweise erkennbar bleiben, aber auch stark abstrahiert und stilisiert werden.

Was bedeutet figurativ in der Kunst?

Figurativ in der Kunst bezieht sich darauf, dass ein Kunstwerk eine Darstellung von erkennbaren Objekten, Figuren oder Landschaften auf realistische Weise enthält. Es geht darum, eine verständliche visuelle Sprache zu verwenden, um eine bestimmte Geschichte oder eine spezifische Stimmung zu vermitteln, die auf der Realität basiert. Figurative Kunst kann sehr detailliert und realistisch sein oder auch stilisiert und vereinfacht dargestellt werden, aber im Kern geht es darum, eine Darstellung von erkennbaren Dingen oder Personen zu schaffen.

Was ist die bildende Kunst?

Bildende Kunst bezieht sich auf Kunstformen, bei denen visuelle Elemente wie Farbe, Form, Linie und Textur verwendet werden, um künstlerische Werke zu schaffen. Dazu gehören unter anderem Malerei, Skulptur, Grafik, Fotografie, Installationen und Performance-Kunst.

Welche Kunst Kategorien gibt es?

Es gibt verschiedene Kategorien oder Genres in der Kunst, darunter:
Malerei
Skulptur
Grafik
Fotografie
Installation
Performance
Video- und Medienkunst
Konzeptkunst
Land Art
Street Art
Abstrakte Kunst
Figurative Kunst
Pop Art
Minimalismus
Expressionismus
Surrealismus
und viele weitere.

Hier kommen Sie direkt zu unserem Blog und können nach Herzenslust Ihre beliebten Themen wählen.

Das könnte Sie auch interessieren

Anfrage