Art
Karlsruhe 2024

Zur Messe

Art Affair Galerie nimmt an der Ausgabe 2024 der Kunstmesse teil. Die Galerie freut sich, eine von 170 renommierten Galerien zu sein, die ein Teil der Art Karlsruhe sein werden. Unser Ziel ist es, lokalen Künstlern nationale und internationale Anerkennung zu verschaffen und gleichzeitig das Beste der internationalen modernen Kunst nach Deutschland zu bringen. Wir sind stolz darauf, dies mit dieser Messe seit nunmehr 8 Jahren zu tun.

Künstler, die bereits seit Jahren mit unserer Galerie zusammenarbeiten, werden das Beste ihrer Kunst präsentieren. In diesem Rahmen werden Malerei und Skulptur die Hauptmittel sein, um die Besucher dieser Messe zu begeistern.

Als eines unserer Hauptexponate auf der Messe wird der Künstler Markus Lüpertz zu sehen sein. Die beeindruckende Karriere des Künstlers wird durch die Vielfalt der künstlerischen Medien, die ausgestellt werden, veranschaulicht. Arbeiten auf Papier, Grafiken, Unikate und Skulpturen werden in der Halle 2, Stand F22, präsentiert.

Art Affair setzt auf neue Talente, und so werden auch unsere jungen Künstler Benjamin Burkard und Andreas Blank auf der Messe vertreten sein. Benjamin Burkard, der zum zweiten Mal Teil unserer Galerie ist, ist bekannt für seine surrealistischen Gemälde mit abstrakten Zügen und faszinierenden Farbmischungen. Andreas Blank hinterfragt das Sichtbare und überträgt traditionelle Bezüge und Werte in das Alltägliche und Zeitgenössische. Er schafft realistisch anmutende Skulpturen aus Marmor, Alabaster, Sand- und Kalkstein, die von ihrer Funktion im Diskurs von Bild und Abbild befreit sind und so zu reinen Objekten werden.

Auch in dieser Ausgabe werden wir wieder Ralf Koenemann vorstellen, der für seine Gemälde mit Tiermotiven bekannt ist.

Das internationale Talent, das wir präsentieren, kommt aus Ungarn. Aniko Boda ist nicht nur eine preisgekrönte Künstlerin, sondern auch Ärztin. Die Künstlerin beherrscht die Technik des Trompe-l’œil ausgezeichnet und erzeugt in ihren Ölgemälden eine Textur, die einem florentinischen Fresko ähnelt. Antal Turcsányi widmet sich in seinen Bildern mythologischen Figuren und der verborgenen Formulierung göttlicher Gesetze. Zusätzlich stellen wir den in der Schweiz geborenen Künstler Alex Bär vor. Seine Maltechnik basiert hauptsächlich auf einer Mischtechnik von Eitempera und Öl/Kreide/Kohle sowie anderen Materialien. Bärs Repertoire umfasst klassische Themen der Kunstgeschichte wie Stillleben, Landschaften und Akte. Bedrohliche und verstörende Szenen stehen dabei gleichberechtigt neben märchenhaften und heiteren Welten.

Einer unserer Höhepunkte wird die David-Skulptur von Markus Lüpertz sein.  Zum ersten Mal bietet die Messe die Gelegenheit, Skulpturen in den schönen Umläufen der Hallen zu präsentieren. hier zeigen wir  Lüpertz und seine imposante Glas-Skulptur “David”, gegossen in einem Stück mit den Dimensionen 58 x 54 x 179 cm im Jahr 2023. Das Gesamtgewicht von 530 kg setzt sich aus einem Glassockel-Gewicht von 140 kg und einer David-Skulptur von 390 kg zusammen.

Die Figur wurde in enger Zusammenarbeit mit dem Künstler im Bayrischen wald bei der Galshütte Lamberts gegossen und ist ein Wunderwerk der Glaskunst.  Über einen Zeitraum von etwa fünf Monaten wurde das Glas langsam unter die kritische Temperatur abgekühlt, um Spannungen und Zerstörung zu vermeiden. Die Entformung der Glasskulptur aus der Gipsform erforderte besondere Vorsicht. Sowohl die Glasskulptur als auch der Sockel wurden gereinigt, jedoch nicht poliert, um die matte Oberfläche zu bewahren. Verwendet wurde ein Borohybridglas, eine innovative Mischung aus Kalknatronglas und Borosilikatglas.

David Skulptur

Glas gegossen

58 x 54 x 179 cm

2023

Holzpodest: 80 x 80 x 30cm
Glassockel 60 x 60 x 12cm
Sockel + Skulptur (Ohne Podest)
60 x 60 x 190 cm – Der David steht in dem Glassockel.
Gewicht:
Glassockel: 140kg
David: 390kg
Gesamt: 530kg
 

Wir laden Sie herzlich ein, diese faszinierende Kunstwelt mit uns zu entdecken und freuen uns auf Ihren Besuch an unseren Ständen auf der art KARLSRUHE 2024.

Halle 2 F22: Markust Lüpertz - Unikate, Grafiken, Bronzen
-
Halle 4 M10: Benjamin Burkard, Aniko Boda, Ralf Koenemann, Antal Turcsanyi, Alex Bär
-
Skulpturenplatz Halle 4 M12: Andreas Blank
-
Skulpturen-Spot: Markus Lüpertz „David"
-
Benjamin Burkard hat eine One-Artist-Show.

Empfohlene Werke unserer Künstler.

Tosca 

Markus Lüpertz

Lithografie auf Bütten Papier
l. u. nummeriert, r. u. signiert ML
82.80 x 61.50 cm
20 arab. num. Exemplare zzgl. e.a.

Blatt: 11/20

2016

Tiger

Ralf Koenemann

Mischtechnik auf Leinwand

120 x 120 cm

2024

Kalkstein, Serpentinit
56 x 55 x 38,5 cm

2010

Freibad

Alex Bär

Mischtechnik auf Leinwand
120 x 130 cm
2022
signiertes Unikat

Torsos 5

Antal Turcsányi

Öl auf Leinwand

200 x 140 cm

Unikat

Rhino

Ralf Koenemann

Mischtechnik auf Leinwand

180 x  240 cm

2024

Nuts and crackers

Aniko Boda

Öl auf Leinwand

120 x 80 cm

2023

Minotaurus

Markus Lüpertz
Radierung

110 x 80 cm

Auflage: 5 + E.A

2023

Anfrage